2. Coachingtag am 02. März 2017 an der Carl-Bantzer-Schule in Ziegenhain

Wie kann ich mich gegenüber einer Klasse durchsetzen, die über Tische und Bänke geht?“, „Wie kann ich Schülerinnen und Schüler motivieren?“ und „Was möchte ich im nächsten halben Jahr nochmal ausprobieren?“ waren Fragen, mit denen sich 12 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen der Carl-Bantzer-Schule am 2. Coachingtag im März 2017 beschäftigt haben.

Weiterlesen: Auf der Hälfte der Wegstrecke einmal zurückschauen …

 Mein Name ist Christian Kampe. Ich bin 25 Jahre alt und mache eine berufsbegleitende Erzieherausbildung in Treysa (Hephata). Den Praxisteil der Ausbildung absolviere ich an 3 Tagen in der Woche (Montags, dienstags und freitags) an der Carl- Bantzer- Schule.

 Für Schülerinnen und Schüler bin ich ein Ansprechpartner in der Bibliothek und Hausaufgabenbetreuung. Außerdem stehe ich Frau Tews, Lehrerinnen und Lehrern, sowie den Bibliothekarinnen bei ihren Aufgaben zur Seite. In den Mittagspausen helfe ich, ab dem Frühjahr 2016, bei der Spieleausleihe (Pausenspiele).

Als auszubildender Erzieher steht mir das Wohl und die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund. Da ich durch die Ausbildung einen Quereinstieg in den Lehrerberuf anstrebe, übernehme ich auch Vertretungsstunden und bin froh, wenn ich dem Kollegium behilflich sein kann.

 

 

 

 

 

 

 Mein Name ist Tabea Tews. Ich bin 28 Jahre alt und von Beruf Sozialpädagogin und Heilerziehungspflegerin. Im September 2015 habe ich mein Studium der Sozialen Arbeit an der Ev. Hochschule Darmstadt mit Studienstandort Treysa (Hephata) beendet. Seit dem 01. September 2015 vertrete ich Frau Olga Neufeld als Schulsozialarbeiterin  an der Carl-Bantzer-Schule. Ein/e Schulsozialarbeiter/in ist in erster Linie ein/e Bezugspartner/in und Unterstützer/in für Schüler/innen, aber auch für Eltern und Erziehungsberechtigte, sowie Lehrer/innen. Schulsozialarbeit hat die Aufgabe eine angenehme und gleichzeitig produktive Lernatmosphäre zu schaffen bzw. zu erhalten. Schule soll daher nicht nur ein Lernort, sondern ein Lebensort für Kinder und Jugendliche sein.

Für Schüler/innen bin ich Ansprechpartnerin bei Konflikten, Stress, Angst, Streit usw., aber auch bei Ideen oder Verbesserungsvorschlägen, etwas an der Schule zu bewegen und mitzugestalten. Für Eltern oder Erziehungsberechtigte stehe ich als Gesprächspartnerin bei der Bewältigung von Erziehungs- oder Alltagsproblemen zur Verfügung. Lehrer/innen stehe ich ebenfalls an Ansprechpartnerin zur Seite. Dementsprechend sind Beratung und innerschulische Vernetzung zwei Säulen der Schulsozialarbeit. Schulsozialarbeit leistet daneben präventive sozialpädagogische Bildungsangebote wie das PiT- Gewaltpräventionsprojekt (PiT=Prävention im Team). Daneben ist Schulsozialarbeit sozialräumlich mit Institutionen vernetzt. Die drei Grundprinzipien der Schulsozialarbeit sind: Freiwilligkeit, Verlässlichkeit und Vertraulichkeit

Ich freue mich auf eure/Ihre Mithilfe und eine gute Kooperation.

Tabea Tews (Schulsozialarbeiterin)

Erreichbarkeit: Carl-Bantzer-Schule Raumnr. 10 Telefon: 06691/ 9210534 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sozialpädagogin der Carl-Bantzer-Schule

Ein Schulsozialarbeiter ist ein Bezugspartner und Unterstützer, in erster Linie für Schülerinnen und Schüler, aber auch für Eltern und Erziehungsberechtigte, Lehrerinnen und Lehrer. Schulsozialarbeit hat grundsätzlich die Aufgabe, in der Schule herauszufinden, was erforderlich ist, um möglichst eine angenehme und gleichzeitig produktive Lernatmosphäre zu schaffen bzw. zu erhalten.
Ich bin für Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, Ansprechpartnerin bei Problemen, Stress, Angst, Streitereien usw. aber auch bei Ideen, Kritik und Lust, etwas an Eurer Schule zu bewegen und mit zu gestalten. Gleichzeitig stehe ich gerne für Eltern oder Erziehungsberechtigten als Gesprächspartnerin bei der Bewältigung von Erziehungs- oder Alltagsproblemen zur Verfügung.
Schule soll nicht nur ein Lernort, sondern auch ein Lebensort für Kinder und Jugendliche sein. Darauf liegt meine besondere Aufmerksamkeit.

Deshalb wünsche ich mir Eure/Ihre Mithilfe und freue mich auf ein gutes Miteinander.

 

Derzeit ist als Schwangerschaftsvertretung von Frau Neufeld Frau Tews im Einsatz.

Erreichbarkeit:
Carl-Bantzer-Schule
Raumnr. 10
Telefon: 06691-9210534
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!