Am Samstag, den 2.12. trafen sich zum 7. Mal die Kinder der umliegenden Grundschulen zum Tanz- und Kreativworkshop an der CBS. 67 Grundschüler haben sieben Stunden getanzt, geübt und geschwitzt und in vier verschiedene Gruppen Choreografien einstudiert.

 Auch wenn die Kinder viel Spaß hatten, merkte man ihnen doch die siebenstündige Anstrengung an. Als die ersten Eltern jedoch das Atrium betraten, war die Müdigkeit wie von Zauberhand verschwunden. Voller Elan und Begeisterung präsentierten die Kinder vor 200 Zuschauern ihre Tänze. Die Break-Dancer begeisterten das Publikum mit Purzelbäumen und Pyramiden, die Hip-Hopper tanzten auf bekannte Filmmusik, die Jazz-Dance-Mädchen überraschten mit ihren geschmeidigen Bewegungen und die Jump-Styler heizten dem Publikum mit fetten Beats ein. Eine Gesangseinlage von Carlotta Schmidt brachte die Herzen des Publikums zum Schmelzen.

Da  die Bühne für so viele Kinder zu klein war, wurde das gemeinsam einstudierte Finale „Bahnhofsshow“ auf zwei Gruppen aufgeteilt. Als erstes tanzten die „Kleinen“ und danach die Dritt- und Viertklässler. Den Finaltanz belohnte das Publikum mit langem Applaus.

In einer spontanen Dankesrede der Grundschüler wurde neben den Dankesworten von dem Vertreter der Schulleitung Constantin  Jenge nochmal deutlich, welche Bedeutung solche Projekte für die Kinder haben.

So ein erfolgreicher Tag lässt sich natürlich nicht ohne viele Helfer organisieren. Ein besonderer Dank gilt deshalb den Schülertrainern, die sich mit großer Fürsorge um die vielen Kinder  gekümmert haben, sowie Tim, Alex, Jenny, Eleonora und Selvedina für ihr großes Engagement. Natürlich geht auch ein großes Dank an alle Techniker und die Medien AG unter Anleitung von Kay Bursig, die vom ganzen Tag und der Show eine DVD erstellen.

Bis zum nächsten Mal, wir freuen uns auf euch!

Renata Wiegratz / Fotos: Kai Bursig